Hotelpraktikum im Ausland: Tipps für Abiturienten und Studenten

Wie und wo Sie ein bezahltes Hotelpraktikum im Ausland finden. Tipps für Abiturienten und Studenten, die eine berufliche Orientierung brauchen.

Aufgrund der verkürzten Schulzeit stehen Abiturienten heutzutage bereits ein Jahr früher vor der großen Entscheidung, welchen beruflichen Werdegang sie zukünftig einschlagen möchten. Mittlerweile erfreut es sich zunehmender Beliebtheit, sich vor der großen Entscheidung eine Auszeit zu gönnen und die Welt zu entdecken. Ein Auslandspraktikum bietet die ideale Möglichkeit zugleich einen Blick hinter die Kulisse des favorisierten Berufes zu werfen, andere Kulturen kennenzulernen und interessante Kontakte zu knüpfen. Zudem sammeln Sie Referenzen für Ihren Lebenslauf und haben eventuell auch nach Ausbildungs- oder Studienabschluss die Gelegenheit auf eine interessante Anstellung in demselben Hotel oder in der Hotelkette. Auch Studenten zieht es während der Studienzeit oder nach dem Uniabschluss vermehrt für ein Praktikum ins Ausland.

Ein Praktikum im Hotel: Interessant für Studenten aus allen Fachrichtungen

Aufgrund der vielfältigen Abteilungen in einem Hotel ist auch ein Zugang für sogenannte Quereinsteiger möglich. Studenten, die ihr Studium im Ingenieurwesen absolvieren, haben die Gelegenheit in den technischen Hotelbereichen ihr Fachwissen einzubringen. Auch für die Planung neuer Hotelprojekte sind in den Firmensitzen der jeweiligen Hotelketten Fachingenieure gerne als Praktikanten gesehen. Studenten, die ihren Schwerpunkt auf Informationstechnologie gelegt haben, sind ebenfalls gute Kandidaten für ein Hotelpraktikum. In Anbetracht der zunehmend großen Bedeutung an virtuellen Herausforderungen der heutigen Zeit, ist auch hier ein Einstieg in die Welt der Hotels möglich. In der Finanz- und Controlling-Abteilung eines Hotels können Studenten ebenfalls Fuß fassen. Weiter verbreitet sind allerdings die regulären Praktika, die sich mit den zuvor genannten gängigen Hotelabteilungen beschäftigen. Nach dem absolvierten Praktikum sind Sie in der Lage zu entscheiden, ob Ihr Talent organisatorischer Natur ist und für Sie eher für die administrativen Arbeiten geeignet sind, oder ob Sie gerne am Gast arbeiten und mit Menschen interagieren. Besonders interessant kann ein Praktikum in einem Luxushotel sein, da durch die höheren Ansprüche der Gäste auch andere Berufsgruppen benötigt werden.

Für die Absolventen, die an einer Karriere in der Hotellerie interessiert sind, ist ein Praktikum die perfekte Möglichkeit den Hotelalltag kennenzulernen. Das tolle bei einem Praktikum in einem Hotel ist, dass man direkt mit anpacken kann und nicht wie bei anderen Berufen zunächst einem Mitarbeiter über längere Zeit über die Schulter schauen muss. Die Hotellerie bietet aufgrund der vielen verschiedenen Abteilungen eine breit gefächerte Auswahl an Stellen. Hotelpraktika sehen in der Regel ein Training in fast allen Abteilungen vor, um einen guten Einblick in das Gesamtgefüge der Hotelabläufe zu erhalten. Sie erlernen hier die Grundlagen und Abläufe in der Gastronomie, dem Zimmerservice, dem Empfang und der administrativen Aspekte. Zudem haben Sie bereits dann die Gelegenheit sich mit dem Fachvokabular vertraut zu machen. Ein weiterer Pluspunkt an einem Auslandspraktikum in der Hotellerie ist, dass Sie Ihre Sprachkenntnisse weiter vertiefen können. Das schöne an der Arbeit in einem Hotel ist, dass die Grundabläufe in allen Hotels auf der Welt gleich sind und man als gut ausgebildeter Hotelier international Fuß fassen kann.

Zuvor sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass speziell in der Hochsaison ein hohes Arbeitspensum zu leisten ist. Schichtdienst, sowohl an Wochenenden und Feiertagen, ist dabei keine Ausnahme.

Schritt für Schritt zum Praktikum im Ausland

Nachdem Sie die Entscheidung getroffen haben, ein Hotelpraktikum im Ausland zu absolvieren, haben Sie verschiedene Ansatzmöglichkeiten dies zu realisieren. Zunächst sollten Sie sich entscheiden, ob eine bestimmte Hotelkette Ihr Interesse geweckt hat, oder ob ein Praktikum in einem bestimmten Land bevorzugt wird. Wenn Sie sich anhand einer renommierten Hotelgruppe orientieren möchten und flexibel in Bezug auf den Einsatzort sind, so empfiehlt es sich, direkt auf die Webseite der jeweiligen Hotelkette unter der Rubrik „Karriere“ zu schauen und sich auf ausgeschriebene Praktika zu bewerben. Sollten keine ausgeschriebenen Praktikumsstellen vorhanden sein, können Sie eine Initiativbewerbung an die jeweilige Personalabteilung senden, in der Sie Ihre Motivation zu diesem Praktikum sowie Ihre Stärken in den Vordergrund stellen. Ein Vorteil an einem Praktikum in einer großen Hotelkette ist, dass diese bereits viele Erfahrungen mit Praktikanten gesammelt haben und Standards für die Praktikumsabläufe haben. Sie erhalten in der Regel einen detaillierten Plan für das Praktikum, der genau vorsieht, wann Sie in welcher Abteilung eingesetzt werden, wer Ihr Ansprechpartner ist und zudem wird auch in Trainings- und Weiterbildungsseminaren theoretisches Wissen vermittelt. Bei einem Praktikum in einem kleineren Betrieb, in dem zuvor eventuell noch keine Praktika absolviert wurden, kann es vorkommen, dass verantwortlichen Abteilungsleiter nicht immer genau wissen, was Sie mit Ihnen anstellen sollen und Sie eventuell nur die Basisaufgaben erledigen können. Dies ist für den Praktikanten auf Dauer frustrierend und verfehlt das eigentliche Ziel eines Praktikums. Ist ein Praktikum in einem bestimmten Land für Sie erstrebenswert, so empfiehlt es sich auf Jobportalen wie hotelcareer.de oder direkt über die Hotel-Karriereseiten wie etwa von Hyat, oder Marriott nachzusehen und die Suche nach dem jeweiligen Land zu filtern. Heutzutage werden auch viele Praktika über Social Media Plattformen angeboten; es lohnt sich in dieser Hinsicht auch einen Suchlauf bei Facebook, Twitter und Co. zu starten. Weiterhin kann es ratsam sein, die Touristeninformation in dem präferierten Land zu kontaktieren, oftmals haben die Mitarbeiter dort Informationen bezüglich vakanter Praktikumsstellen.

Was gibt es bei einem Hotelpraktikum zu beachten?

Ein Hotelpraktikum innerhalb der EU hat zum Vorteil, dass aufwendige Visa-Beantragungen wegfallen. Außerhalb der EU ist dieser Vorgang zeitintensiver und einigen Ländern ist ein Praktikum ohne Arbeitserlaubnis verboten und sowohl Sie und der Arbeitgeber würden sich bei Nichteinhalten strafbar machen. Da die Erteilung einer Arbeitserlaubnis in bestimmten außereuropäischen Ländern oftmals mit hohem Kostenaufwand und bürokratischen Hindernissen verbunden ist, schrecken leider oftmals Betriebe davor zurück, Praktikanten anzustellen, da der Praktikumszeitraum zeitlich befristet ist.

Wenn Ihnen eine Praktikumsstelle angeboten wird, gehen Sie sicher, dass Sie Einzelheiten in Bezug auf Unterkunft, Verpflegung, Transport, eventuelle Vergütung, Versicherung, freie Tage und Praktikumsablauf vorab besprechen und vereinbaren. Dann steht Ihrem Hotelpraktikum nichts mehr im Wege und Sie können Ihrem Eintritt in die Welt der Hotellerie entgegenfiebern.